VINTAGE TAG MIT PERFECT PEARLS DIE ZWEITE

Ich habe es doch noch eben fertig gemacht!!!!

Nun kann ich morgen auch in Ruhe meine Werkstatt aufräumen.

Die Libelle habe ich auf eine dickere Klarsichtfolie aufgestempelt, schwarz embosst

und mit einem Glue Dot befestigt.

Bei der Blume habe ich die unteren Teile mit dem Stempel

„Flower Accent“ gestempelt und ausgeschnitten.

Darauf habe ich noch Blumen mit dem 5 Blütenblätter – Stanzer gesetzt.

Außerdem noch kleinere Blumen oben drauf.

Man sieht es wohl nicht so gut aber ich habe noch 2 Blätter darunter gesetzt –

die haben mit dem Crimper ihre Struktur bekommen.

VINTAGE TAG MIT PERFECT PEARLS

Leider ist es noch nicht fertig –

aber bei dem üblichen Weihnachtsstress kommt man ja zu nichts!!!

Im Moment habe ich es mir mal mit einer Tasse Kaffee auf dem Sofa gemütlich gemacht.

Da kann ich ja auch ein paar Bilder von dem Tag zeigen.

Es fehlt ja eigentlich nur die Deko – aber da probier ich immer so viel aus – bis ich einigermaßen zufrieden bin.

Ach – das kennt ihr ja sicher auch.

Den Tag habe ich wieder mit Aprikose Papier gemacht.

Darauf habe ich den „En Francais“ Hintergrundstempel klar embosst.

Anschließend habe ich das Papier mit Kürbisgelb eingefärbt.

Nachdem ich das Papier getrocknet habe –

habe ich mit Perfect Medium (klares Stempelkissen – ähnlich wie zum embossen)

diesen Schnörkelstempel darüber gestempelt

und mit Perfect Pearls Copper eingepinselt.

Ich habe mich im Internet darüber informiert wie man am besten damit arbeitet.

Eigentlich wird es mit einem Mini Mister ( Wassersprühfläschen ) leicht mit Wasser eingenebelt.

Aber !!!! – man hat bei dieser Methode des Fixierens von Perfect Pearls

immer beim anfassen diesen Metallic Schimmer an den Händen.

In einigen Foren wurde darüber geredet –

dass es mit Haarspray  nicht mehr „abfärbt“ –

und tatsächlich – als ich den Haarspray

darüber gesprüht hatte – blieben meine Finger sauber.

Hier sei noch gesagt – dass einigen aufgefallen ist

dass das Papier sich nach längerer Zeit gelblich färben könnte.

Aber bei dieser Farbe wird das sicher nicht passieren.

Da mir das Resultat oben zu blass erschien –

habe ich das ganze Tag mit P.P. Forever Red eingefärbt.

Nun hatte ich das Pech dass man diesen Schnörkel nicht mehr sah –

also habe ich ihn einfach nochmal nachgestempelt und mit Forever Red nochmal eingefärbt.

Nu – ist´s aber gut so!!!!

Um meine Neugierde noch ein wenig mehr zu befriedigen –

habe ich auf der Rückseite noch ein wenig herum probiert.

Die Punkt habe ich mit dem Rollenstempel „Dottede Lines“ klar embosst.

Die Rauten auch einmal klar embosst und die anderen beiden Reihen mit P.P. eingefärbt.

Die Ränder habe ich mit einem Papier Distresser aufgerauht um noch einen zusätzlichen

Vintage Look zu erzielen.

Bin selbst mal gespannt wie das Teil aussieht – wenn es fertig ist.





MINI – STERNENALBUM

Endlich habe ich mal Zeit ein wenig herum zu spielen!!!!

Meine neueste Spielerei – dieses Mini-Sternenalbum.

Die Maße sind: 5 x 9 cm, 5 x 8,5 cm und 5 x 8 cm

Geschlossene Vorderansicht

Rückansicht

Ansicht von oben.

Insgesamt hat das Album 5 Seiten.

Ich liebe diese Motive!!!!

Die sind natürlich nicht gestempelt

sondern am PC auf entsprechende Größe gebracht und ausgedruckt.

Das Motiv auf der letzten Seite sieht man nicht so gut –

deshalb habe ich es nochmal frontal fotografiert.

Viel erklären mag ich zu dieser späten Stunde nicht mehr –

wenn jemand Fragen haben sollte – kann er sich gerne mit mir in Verbindung setzen.

LG

Margit


AUS DEM ROLLENSTEMPEL „FRIENDLY WORDS“ HABE ICH 8 EINZELNE STEMPEL GESCHNITTEN

Ja – ihr habt richtig gelesen!!!

Ich habe den Rollenstempel ganz leicht mit einem Cuttermesser von der Rolle gelöst –

und in Einzelteile zerlegt.

Da ich mir vor längerem schon mal unmontierte Stempel gekauft hatte –

hatte ich noch von diesem „Mount Stamp“ – welches man unter den Stempel klebt.

Wenn die Stempel mit dieser Matte verklebt sind –

kann man sie genau so verwenden – wie die Clear Stempel von Stampin‘ Up.

Hier habe ich jeden einzelnen Stempel ausprobiert.

Aufbewahrt werden die Stempel in einer Clear Stamp Box –

hier bei dem Stempelset „Geteiltees Glück“.

Und da wir Bastler ja nichts wegwerfen –

habe ich mir überlegt was ich mit dieser leeren Rolle noch anfangen könnte.

Den Kleber konnte ich sehr gut von der leeren Rolle lösen.

Ein paar Haushaltsgummi`s drüber –

und schon hat man einen neuen Hintergrundstempel kreiert.



DU LIEBE GÜTE – JETZT HATTE ICH DOCH AM 6. DEZ. ERST VERSPROCHEN – EINE LETZTE LABELBOX…

… und nur 4 Tage später – hab ich doch noch eine gemacht.

Ich hatte von diesen Schablonen (Marianne Design) doch noch so einen Frauenkopf.

Naja, und ich dachte für den Weihnachtsbasar kann ich ja noch eine

2. Schachtel dieser Art machen.

Ich finde die einfach klasse die beiden Schablonen.

 

———————

Jetzt bin ich mal gespannt – ob ich nach dem Basar – mal einen Gang runter schalten kann.

Ich glaub es fast nicht!!!

Ich wünsch euch allen noch ein schönes Wochenende!!!

LG

Margit



1 FOTO VON MEINEM STAND AM HEUTIGEN WEIHNACHTSBASAR…

… im Idar-Obersteiner Mehrgenerationenhaus.

Da ich schon vom Heimbacher Weihnachtsmarkt kein Bild veröffentlicht habe –

da die Fotoqualität nicht sonderlich gut war –

muss ich doch wenigstens heute eins veröffentlichen.

Leider ist die Qualität wieder nicht sonderlich gut.

Das Bild im Hintergrund stammt noch von einer Vernissage die gestern eröffnet wurde.

Aber fragt mich bitte nicht nach dem Namen des Künstlers.

Jetzt lass ich den Tag gemütlich auf der Couch ausklingen.

Euch auch einen schönen Abend!!!!

LG

Margit