EINE OSTERSCHACHTEL ERSTELLT MIT DER BIGZ SCHABLONE „BLÜTENKELCH“

Diese Schablone hatte bei mir seit einem Jahr ein Schattendasein.

Letzte Woche als ich die Stempelparty vorbereitet hatte  –

sollte nun endlich auch sie mal richtig eingeweiht werden.

51

Ich hoffe – es hat den Teilnehmern gut gefallen.

Auf jeden Fall kamen auch die beiden Neulinge mit allem prima zurecht.

Die Rosette mit der Heißklebepistole zu machen war für alle eine Premiere –

da war schon ein Oh und Ah zu hören. 🙂

52

So – Päuschen beendet – die Werkstatt ruft wieder.

LG

Margit

Advertisements

HOCHZEITSEINLADUNGEN IN DEN FARBEN VANILLE UND PETROL

Diese Einladungen habe ich mit besonderer Freude

für unseren Sohn Matthias und seine zukünftige Frau Linda gemacht.

Sie werden im Juni heiraten.

53

Die Herzen sind in Petrol und Baiblau gestempelt.

Das Glitzerpapier hatte es Linda im Dezember auf einer Weihnachtskarte schon angetan.

Damals sagte sie schon – dass sie ein wenig davon auf den Hochzeitseinladungen haben möchte.

9

Die Namen habe ich mit dem Drucker ausgedruckt –

das Rähmchen aus „Tiny Tags“ in Baiblau gestempelt und mit dem Stanzer „Schmuckanhänger“ ausgestanzt.

Die silberne Schnur gab es früher auch bei Stampin Up –

wie schade – dass ich nicht noch ein paar Rollen auf Lager habe.

55

Nun kommt noch ein besonderer Clou –

die Kuverts habe ich mit den Herzen und dem transparenten Namensschild richtig toll aufgepeppt.

Diese Idee habe ich von einer ganz lieben Kundin – der Martina Schneider aus Freisen.

Sie hatte auf Wunsch eines Hochzeitspärchen die Umschläge so aufgeppt.

Das hat sie ja mal suuuuuuper genial gemacht!!!

Vielen Dank – liebe Martina – dass ich deine Idee aufgreifen durfte. 🙂

Echt schade – dass sie noch keine Zeit hat um einen Blog zu unterhalten –

aber was nicht ist kann ja noch werden?!?

54

Auf die Schildchen habe ich nicht die Namen des Brautpaares gedruckt

sondern die Namen der Gäste.

Die Schriftart heißt „Scriptina“.

———————-

Für heute ist aber Feierabend!

Morgen zeige ich euch die Schachtel – die wir am Sonntag bei einer Stempelparty gemacht haben.

So viel kann ich schon sagen – ich habe die Bigz Die Blütenkelch dafür verwendet.

LG

Margit

GLÜCKWUNSCHKARTE MIT DEN HONIGWABEN

Nach etlichen Anläufen komme ich nun endlich zum blogen dieser Karte.

Die verwendeten Farben sind Anthrazitgrau, Flüsterweiß und Mango.

Die Farbe Mango fängt an mir zu gefallen!!!

49

Die Waben habe ich mit dem Prägefolder „Honigwaben“ F./Sommerkatalog S. 6 gemacht.

50

Die weiß bestempelten Waben habe ich wie folgt gemacht.

Zuerst weißen Karten mit diesen Waben geprägt –

dann ein paar Felder ausgeschnitten (Falzlinien müssen alle weggeschnitten werden)

und zum Schluss mit dem Stempelset: „Hearts a flutter“ die Waben in Mango bestempelt.

Das Vögelchen in der Mitte habe ich mit dem Set: „Itty Bitties“ gestempelt –

ausgestanzt habe ich das Vögelchen mit dem Eulenstanzer (Augen).

Das Blümchen darunter habe ich mit einer Itty Bitti Form ausgestanzt.

Das Zick Zack Herz ist auch aus dem Set: „Hearts a flutter“.

Den Text habe ich mir wie schon kürzlich erwähnt bei einem deutschen Hersteller zugekauft.

——————————–

Bis die Tage

LG

Margit

EINE TOLLE VERPACKUNG FÜR EINEN MUFFIN

Die Anleitung zu dieser tollen Verpackung hat die Frenchie auf You Tube gezeigt.

Die Verpackung selbst in sage und schreibe – 5 Minuten gemacht –

aber das Dekorieren hat schon etwas länger gedauert.

Aber das macht man ja sehr gerne – wenn man das tolle Ergebnis sieht.

47

Ich bin immer noch total happy über das schöne Ergebnis!!! 🙂

Den Muffin habe übrigens gekauft – er ist von Milka.

Da er in dem typichen lila Papier war musste ich ihn in ein Neutrales Muffinpapier stecken.

48

Die Fähnchen habe ich mit dem Produktpaket: „Hearts a Flutter“ gemacht.

Für das Schildchen „Zarte Versuchung“ habe ich ein Set verwandt dass es nicht mehr gibt.

Es heißt: „Süße Grüße“ – und endlich bin ich froh – dass ich es mir damals doch gekauft hatte.

Der Spruch mit dem Glück ist von einem deutschen Hersteller –

da habe ich mir letztens etliche Stempel mit geschwungenen Schrift zugekauft.

Verwendete Farben:

Waldhimbeer, Oliv und Vanille

Die Fähnchen habe ich mit Morgenrot und Waldhimbeer gestempelt.

So und nun noch auf Wunsch einer einzelnen Freundin –

ein Foto von meiner Erdbeer-Joguretten-Torte.

46

Ich wünsche euch ein wunderschönes Wochenende

LG

Margit

HALLO GITTI – SCHAU NUR HIN – HEUT IST WIEDR WAS NEUES DRINN! :-)

Heute morgen habe ich eine Dankeschönkarte mit dem

Sale a bration Set: „Gemusterte Grüße“ gemacht.

Ich habe sie bei der Heather auf You Tube gesehen

und weil sie mir so gut gefiel habe ich sie grade eins zu eins nachgebastelt.

44

Ist sie nicht putzig?!?

45

Und die Drahtclipse finde ich echt hammermäßig –

die geben der Basellei einfach noch das gewisse Etwas!

———————-

Jetzt muss ich Kuchen backen gehen – mein Jüngster hat sich für seinen Geburtstag

eine Erdbeer-Joghuretten-Torte bestellt. Mmmmh – lecker!!!

GLG

Margit

MEINE 1. SELBSTGENÄHTE PATCHWORK-TASCHE

Den Stoff habe ich von Stampin Up – er heißt  „Herbstnostalgie“.

Ausgeschnitten habe ich die Wellenquadrate mit der der Big Shot Schneideschablone:

„Bigz Clear Wellenquadrat“ – sie ist ebenfalls bei Stampin Up erhältlich.

Die Anleitung zu dieser Tasche habe ich von Cick’n Scratch

38

Die Tasche ist 39 cm breit und 30 cm hoch (ohne Henkel) geworden.

39

Alles Quadrate (34 mal 2 ) sind gefüttert und durch ein genähtes X zusammengenäht worden.

Danach wurden die Quadrate erst reihenweise miteinander verbunden worden.

40

Ein Blick ins Tascheninnere.

41

Den Boden habe ich auch mit Braun gemacht – da sieht man evtl. Verschmutzungen nicht zu sehr.

43

Da mein Stoff nicht die ausreichende Länge für die Henkel hatte –

musste ich uralte Kenntnisse die ich mal vor 38 Jahren (Oh, Gott – ist das tatsächlich schon so lange her)

in der Berufsschule erworben hatte durch ein You Tube Video auffrischen.

In der Mitte des Videos seht ihr wie man ein Band verlängert.

42

Die Henkel habe ich auch mit einem Vlies gefüttert –

an 3 Seiten (Links auf Links) zusammengenäht

und den ganzen Schlauf dann mit Hilfe eines Chinesischen Eßstäbchen gewendet.

Die Tasche habe ich an einem Tag fertig bekommen –

nicht schlecht für einen Laien. 🙂

—————————————–

So – nun gehe ich mal meine Materialien für eine Stempelparty zuschneiden.

Bis bald

LG

Eure

Margit

GEBURTSTAGSKARTEN MIT DEM SCHRIFTSTEMPEL VON „FRENCH FOLIAGE“

Neulich habe ich bei der Helga Hopen eine schöne Hochzeitskarte mit diesem Layout gesehen.

Der zarte Zweig (Sizzlits) in Transparent macht die Karte richtig edel – so finde ich.

Die 1. Karte habe ich für einen 80. Geburtstag gebraucht.

34

Zum Geburtstag stammt aus „Schnörkeleien“.

35

Als ich diese Karte fertig hatte – dachte ich mir –

die würde sich auch als normale Geburtstagskarte gut machen.

Gesagt – getan – die 80 habe ich einfach durch einen Schmetterling

aus Papillon Potpourri ersetzt.

36

Dazu habe ich den Schmetterling einmal in Baiblau auf Vanille und einmal auf Transparent gestempelt.

Den Transparenten Schmetterling habe ich dann noch von hinten mit einem Embossingstift geprägt.

37

Ausgestanzt habe ich den Schmetterling mit unseren passenden neuen Stanze –

der sieht doch echt cool aus.

Ich wünsche euch noch einen schönen Sonntag.

LG

Margit