MEINE 1. SELBSTGENÄHTE PATCHWORK-TASCHE

Den Stoff habe ich von Stampin Up – er heißt  „Herbstnostalgie“.

Ausgeschnitten habe ich die Wellenquadrate mit der der Big Shot Schneideschablone:

„Bigz Clear Wellenquadrat“ – sie ist ebenfalls bei Stampin Up erhältlich.

Die Anleitung zu dieser Tasche habe ich von Cick’n Scratch

38

Die Tasche ist 39 cm breit und 30 cm hoch (ohne Henkel) geworden.

39

Alles Quadrate (34 mal 2 ) sind gefüttert und durch ein genähtes X zusammengenäht worden.

Danach wurden die Quadrate erst reihenweise miteinander verbunden worden.

40

Ein Blick ins Tascheninnere.

41

Den Boden habe ich auch mit Braun gemacht – da sieht man evtl. Verschmutzungen nicht zu sehr.

43

Da mein Stoff nicht die ausreichende Länge für die Henkel hatte –

musste ich uralte Kenntnisse die ich mal vor 38 Jahren (Oh, Gott – ist das tatsächlich schon so lange her)

in der Berufsschule erworben hatte durch ein You Tube Video auffrischen.

In der Mitte des Videos seht ihr wie man ein Band verlängert.

42

Die Henkel habe ich auch mit einem Vlies gefüttert –

an 3 Seiten (Links auf Links) zusammengenäht

und den ganzen Schlauf dann mit Hilfe eines Chinesischen Eßstäbchen gewendet.

Die Tasche habe ich an einem Tag fertig bekommen –

nicht schlecht für einen Laien. 🙂

—————————————–

So – nun gehe ich mal meine Materialien für eine Stempelparty zuschneiden.

Bis bald

LG

Eure

Margit

Advertisements

Ein Gedanke zu “MEINE 1. SELBSTGENÄHTE PATCHWORK-TASCHE

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s