GUTE BESSERUNG – KARTE

Die süße Krankenschwester habe ich mit dem Eulenstanzer von Stampin Up gemacht.

Der Spruch ist aus dem Stempelset: „In Gedanken bei Dir“ –

ach – und dieses Set ist auch noch erhältlich. 🙂

Der Zweig ist von Memory Box

und die Blümchen habe ich mit einem Itty Bitty Stanzer von Stampin Up gemacht.

33

Ich find die Karte ist doch richtig putzig geworden.

—————————

Ich wünsche euch ein wunderschönes 1. Adventwochenende!!!

Wir werden es morgen Mittag sicher genießen

denn bei uns im Ort der Dorf-Christbaum gemeinsam geschmückt

und natürlich gibt es da auch Glühwein und ein paar Leckereien – freu, freu!!!!

Liebe Grüße

Eure

Margit

3 VERSCHIEDENE TRAUERKARTEN

Diese Woche musste ich meinen Vorrat an Trauerkarten wieder aufstocken.

Nicht dass ihr denkt – dass ich die alle brauche – „Gott sei Dank“ – nicht.

Den größten Teil davon verkaufe ich.

Naja – man kann ja nicht ewig die selbe Karte machen – also habe ich im Internet ein wenig nach neuen Ideen gekiebitzt

und auch ein paar gute Anregungen gefunden.

30

1. Karte – Farben: Vanille und Grünbraun

Stempelsets: Truly Grateful – Stampin Up

Unvergessen (Text) – Stampin Up – (nicht mehr erhältlich)

Blumen: Memory Box – Cloe

31

2. Karte – Farbe: Flüsterweiß

Stempelfarbe: Schwar, Grünbraun, Currygelb

Stempelsets: Scenic Seasons – Stampin Up (USA Set – nicht mehr erhältlich)

Unvergessen – Stampin Up (nicht mehr erhältlich)

Die Idee zu dieser Karte habe ich von Christie Stokes.

32

3. Karte – Farben: Flüsterweiß und Saharasand

Stempelsets: Fast & Fabulous – Stampin Up (nicht mehr erhältlich)

Unvergessen – Stampin Up (nicht mehr erhältlich)

—————————–

Morgen zeige ich euch eine neue „Gute Besserung“ Karte.

LG

Eure

Margit

DER ADVENTSKALENDER FÜR UNSEREN KLEINEN SONNENSCHEIN….

ist fertig gebastelt und bepackt.

Eigentlich habe ich den Kalender nur „bebastelt“ – da ich den Korpus ja gekauft habe.

Ach was freue ich mich schon auf seine großen erstaunten Augen und auf sein erstauntes „Ooohhh“!!!

Der kleine Racker ist jetzt schon fast 21/2 Jahre

und er begeift nun schon viel mehr als letztes Jahr – was da so alles um ihn herum passiert.

Wir haben ja so schon einen Heidenspaß mit unserem Enkelchen –

aber ich glaube die Weihnachtszeit wird eine ganz besondere Zeit für ihn und uns –

denn die Freude und das Erstaunen über die vielen neuen Eindrücke und Erlebnisse werden mit Sicherheit ansteckend sein.

28

Das Foto habe ich dieses Mal mit mehr Pixeln skaliert – damit man es beim anklicken auch vergrößern kann.

————–

Der Adventskalender ist eine Art Setzkasten – er  besteht aus 6 x 6 cm Boxen (Würfel)

 Süßigkeiten habe ich eher wenig hineingepackt –

obwohl ich weiß – dass für ihn die Würfel ruhig voll mit Schokolade gefüllt sein könnten. 🙂

Ach – jetzt hab ich genug geschrieben.

Ich wünsch euch was!!!!

LG

Margit

GLÜCKWUNSCHKARTE

Diese Karte war gar nicht geplant zu machen –

aber ich fand beim aufräumen diesen geprägten Hintergrund und diese gestempelte Pusteblume.

Das ist zu schade um es wegzuwerfen – dachte ich mir und hatte im Null, Komma Nix diese Karte gewerkelt.

24

Bei diesem Hintergrund hatte ich was ausprobiert –

und zwar hatte auf YouTube jemand gezeigt was man machen kann –

damit das Papier beim prägen nicht reißt.

Das passiert bei mir nur bei 2-3 Prägeschablonen – eine davon ist diese und die mit der Holzmaßerung.

Auf jeden Fall braucht man beim prägen einfach nur ein Stück Transparentpapier mitzuprägen.

Dieses Transparentpapier kann man ruhig in dem Prägefolder drinnen lassen und wieder verwenden.

25

Dieser tolle Pusteblumenstempel habe ich mir in Wiesbaden auf der Messe gekauft

ebenso die Stanzschablonen (gezackte Kreise).

Ich wünsche euch einen guten Start in die Woche.

Bin mal gespannt – was ich diese Woche noch zu Stande bringe.

Heute habe ich doch noch ein Projekt angefangen – was ich schon auf nächstes Jahr verschieben wollte.

Einen Adventskalender für unseren kleinen Schatz Julius.

Das „Gerüst“ dazu hatte ich mir schon vor etlichen Wochen bestellt –

es ist eine Art Setzkasten – allerdings ist er mit lauter Würfeln gefüllt.

Naja – die Hälfte der Würfel habe ich schon dekoriert – aber meine Werkstatt sieht schrecklich aus. 😦

Wäre das schön – wenn heute Nacht die Heinzelmännchen alles wieder aufräumen würden.:-)

GLG

Eure

Margit

EIN CHRISTBAUM AUS PAPIERKREISEN

Für dieses Bäumchen habe ich mir zuerst auf Vanillepapier

Musiknoten und Schriften in Schiefergrau gestempelt.

Anschließend nur noch verschieden große Kreise mit der BigShot ausgenudelt.

Die Kreise wurden zum Teil „gespongt“ und mit verschiedenen Glitterarten beglittert.

21

Bei dem 1. Bäumchen habe ich die Kreise abwechseln (große und klein) auf einen langen Schachlikspieß aufgespießt.

Zuvor hatte ich die Kreise noch ein paar Mal gefaltet damit dieser „unordentliche“ Look entstand.

Mein lieber großer Bruder war so lieb und hat mir Holzscheiben ausgesägt – die ich als Ständer genommen habe.

Vielen Dank dafür B. – nun siehst du auch für was ich die Holzscheiben gebraucht habe. 🙂

22

Bei dem 2. Bäumchen habe ich die Kreise alle nach ihrer Größe aufgepickst.

23

Ein schöne Weihnachtsdeko ist das geworden – die ich auf jeden Fall auch stehen lassen werde.

Am Montag ist es wieder soweit – dann geht die alljährliche „Aufrüstung“ für Weihnachten wieder los.

( Man traut sich ja kaum noch so ein Wort wie „Aufrüstung“ am Telefon oder wie hier im Blog

zu verwenden – sicher wird dann wieder herumspioniert – wer diesen Ausdruck verwendet hat.

Naja – falls jemand hier spionieren sollte – sieht er auf jeden Fall etwas Schönes

was überhaupt nichts mit Gewalt zu tun hat.) 🙂

Liebe Grüße

und eine schönes Wochenende

Margit

WEIHNACHTSKARTE MIT 2 TANNENBÄUMEN

Die Stanzschablone der Tannenbäume hatte ich mir letztes Jahr schon gekauft –

endlich kam sie mal zum Einsatz.

Ich habe sie mit dem Hintergrundstempel aus „Truly Grateful“ bestempelt.

Der Stempel sieht auch auf ausgestanzten Sternen super genial aus.

Den Stern auf dieser Karte habe ich mit „Simply Stars“ gemacht.

Der Text ist aus einem Set vom letzten Jahr: „Oh, du fröhliche“

20b

Die ursprüngliche Karte hatte ich nur mit einem Baum gebastelt

und die ganze Zeit hatte ich das Gefühl dass es irgendwie nicht so recht passt.

Nachdem ich dann ein paar Mal daran vorbei gelaufen bin –

kam mir in den Sinn einfach noch einen 2. Baum dabei zu machen und Voilá – jetzt passte es.

12

Morgen zeige ich euch einen Papier-Christbaum

den ich aus lauter Papierkreisen gebastelt habe.

GLG

Eure

Margit

KARTE VOM NIKOLAUS

Diese Karte habe ich für meinen Enkel (2 1/2) gebastelt.

Wir beide hatten diese Woche einen Brief an den Nikolaus geschrieben –

er liebt es mit mir in die Werkstatt zu gehen und zu stempeln!!!

Natürlich hat er dem Nikolaus auch schöne Bildchen gestempelt. 🙂

Diese Karte bekommt er sozusagen vom Nikolaus als Antwort.

Da möcht ich zu gerne Mäuschen spielen – wenn er Post vom Nikolaus bekommt. 🙂

17

Naja – der Spruch: „Du warst so lieb im ganzen Jahr“

würden die Mama und der Papa wohl nicht so ganz bestätigen –

aber ich kann ihn mit ruhigem Gewissen bestätigen!!!

18

Man sieht es nicht so richtig – den Nikolaus habe ich ausgeschnitten und mit Klebepads aufgeklebt.

Zuvor hatte ich ihn aber noch auf die Karte gestempelt –

damit man die äußeren Striche die ich beim ausschneiden abgeschnitten hatte – noch sehen kann.

DAS VERWENDETE STEMPELSET: WUNSCHZETTEL –

stammt aus dem Herbst/Winterkatalog S. 31

Morgen zeige ich euch wieder eine Weihnachtskarte

LG

Eure

Margit