ZUM 40. GEBURTSTAG

Gestern waren wir zu einem 40. Geburtstag eingeladen

und da das Geburtstagskind von mehreren Leuten ein Geldgeschenk bekommen sollte –

habe ich das Geld einfach hübsch mit ein paar Dreingaben verpackt.

Gestern habe ich ja schon den selbstgemachten Spiegelbutton gezeigt –

heute zeige ich euch noch das übrige.

Als erstes muss ich euch meinen ersten Blumenstrauß aus Papier zeigen.

Er ist in Origamitechnik mit vielen einzelnen Quadraten gefertigt worden.

Als ich ihn fertig hatte – war ich mal wieder selbst total begeistert.

9

Falls ihr es selbst mal ausprobieren möchtet:

Hier ist ein Link zu einem Video der Karin Jittenmeier – sie hat die Falttechnik darin sehr schön erklärt.

Sie hat aber immer nur 5 Blütenblätter gemacht – ich dagegen habe es Blüte mit 6 Blättern gemacht.

10

Das Biedermeierdeckchen habe ich mit meiner Sizzix Eclips ausgeschnitten –

ab und zu bin ich ja doch froh – dass ich dieses Teil besitze.

Als Stengel habe ich Strohhalme in die Blumen eingeklebt.

——————–

So – nun kommen noch ein paar Fotos von dem ganzen Arrangement.

15

Das war jetzt mit Abstand die größte Geburtstagskarte die ich bisher gemacht habe.

Sie ist 30,5  x 30,5 cm groß.

Die großen Zahlen (6 cm)  habe ich mit den Stampin Up Stanzschablonen die es letztes Jahr in unserem Katalog gab gemacht.

Die Geldscheine habe ich aufgerollt und in diese Margeriten-Blumen gesteckt –

diese Stanzschablonen gab es auch letztes Jahr in unserem Stampin Up Katalog.

16

Da die liebe Sandra Bibliothekarin ist habe ich eine Buch-Schachtel gebastelt und was süßes reingepackt.

17

Noch eine Tafel Schokolade hübsch verpackt –

nur leider hatte meine Nähmaschine durch einen Anwenderfehler von mir etwas gesponnen.

18

Diese Bordüre habe ich auch mit der Sizzix Eclips ausgeschnitten.

Ich kann euch sagen – das Geburtstagskind war total aus dem Häuschen vor Freude. 🙂

Ich wünsche euch einen wunderschönen Frühlingssonntag

LG

Margit

TASCHEN UND KNALLBONBON

Die folgende Tasche habe ich mit meiner Sizzix Eclips ausgeschnitten.

Dafür habe ich das Cartridge „Album, Bags & Boxes“ Nr. 1 gebraucht.

Das war ein Kampf diese Cartridge zu bekommen –

der lange Rede kurzer Sinn – ich musste sie mir in den USA bestellen –

da sie in Deutschland und England nicht mehr lieferbar war.

Naja, ich hab sie nun schon eine Weile – aber so richtig Zeit hatte ich noch nicht damit zu arbeiten.

Heute morgen habe ich dann endlich mal diese Tasche mit dem tollen Designerpapier

aus der Sale a bration Kollektion „Retro Impressionen“ gewerkelt.

Wenn ich etwas früher daran gedacht hätte –

hätte ich hinten auch Löcher hinein gemacht –

dann hätte ich einen richtigen Rucksack daraus machen können.

——————————————

Das kleine Täschchen im Hintergrund hatte ich letzte Woche mal gemacht.

Außerdem habe ich noch unser allseits beliebtes Knallbonbon von Stampin Up

in der Farbe Limone mit dem DSP „Retro Impressionen“ gebastelt.

Ich wünsche euch noch einen schönen Faschingssonntag.

LG

Margit